DER BAU 3.0

Manche List ist so fein, dass sie sich selbst umbringt.

Der Bau 3.0. - ein Quarantäne-Remake nach Franz Kafka.

"Ich habe den Vorteil, in meinem Haus zu sein, alle Wege und Richtungen genau zu kennen. Das Schönste an meinem Bau ist seine Stille." 
In Franz Kafkas Erzählung »Der Bau« irrt der Erzähler mit einem zunehmenden Sicherheits- und Ruhebedürfnis durch sein labyrinthisches Zuhause. Franz Kafka hat die Erzählung nie zu Ende geschrieben, erst nach seinem Tod wurde sie 1928 veröffentlicht. 

Zahlreiche Deutungsversuche haben sich dem Text seitdem gewidmet, unter anderem wurde er auf Paranoia, Klaustrophobie, Kriegserwartungen oder schlicht auf Kafkas damalige Wohnverhältnisse bezogen.

Onlinepremiere: 5.Mai 2020

Nationaltheater Mannheim

& Theater- und Orchester Heidelberg

mit

Sheila Eckhardt 

Regie & Schnitt Jessica S. Weisskirchen
 

nach franz kafka - der bau

Videoprojekt ThEater Heideberg & Nationaltheater Mannheim